1. September 2012: Gedenkfeier der Landsmannschaft in Friedland

Standard

Die zen­tra­le Gedenk­fei­er der Lands­mann­schaft der Deut­schen aus Russ­land fin­det auch in die­sem Jahr unter Feder­füh­rung der Lan­des­grup­pe Nie­der­sach­sen mit ihrer Vor­sit­zen­den Lil­li Bisch­off im Grenz­durch­gangs­la­ger Fried­land statt. Wir tref­fen uns dort am 1. Sep­tem­ber (Sams­tag) ab 13.30 Uhr und laden Sie ganz herz­li­ch zur Teil­nah­me ein.

 

Die Ver­an­stal­tung steht unter der Schirm­herr­schaft des Nie­der­säch­si­schen Minis­ter­prä­si­den­ten David McAl­lis­ter, der auch die Fest­re­de hält.

Minis­ter­prä­si­dent David McAl­lis­ter

Nach dem Geden­ken an den 70. Jah­res­tag der Depor­ta­ti­on der Deut­schen in der Sow­jetunion ist die Ver­an­stal­tung dies­mal zwei wei­te­ren Jah­res­ta­gen gewid­met:

 

•  Dem 75. Jah­res­tag des „Gro­ßen Ter­rors“ in der Sowjet­uni­on der Jah­re 1937 und 1938, dem etwa 55.000 Deut­sche des Lan­des zum Opfer fie­len. Unter dem Ter­ror die­ser Jah­re hat­ten alle Völ­ker der Sowjet­uni­on zu lei­den, in beson­de­rem Maße aber Min­der­hei­ten wie Polen, Deut­sche, Let­ten oder Fin­nen.

Geden­ken in Fried­land 2011.

•  Und dem 70. Jah­res­tag der Mobi­li­sie­run­gen von deut­schen Frau­en und Män­nern für die Zwangs­ar­beits­la­ger der so genann­ten Tru­dar­mee. Ins­be­son­de­re in den Jah­ren 1942 und 1943 war die Sterb­lich­keit in den Zwangs­ar­beits­la­gern außer­or­dent­li­ch hoch und trug Züge eines Geno­zids.

Gemein­sam wer­den wir an die­sem Tag im wür­di­gen Rah­men an die Lei­den unse­rer Volks­grup­pe erin­nern. Detail­lier­tes Pro­gramm in der nächs­ten Aus­ga­be.

            Ihre Lands­mann­schaft