Ehrenamt – freiwilliges Engagement in Erfurt

Standard

Ehrenamt….Was ist das? Wer macht das? Ehren­amt­lich tätig — frei­wil­lig und ohne finan­zi­elle Beloh­nung — sind zahl­rei­che Bür­ger der Bun­des­re­pu­blik — in allen mög­li­chen Berei­chen, in Ver­ei­nen und Initia­ti­ven. Mit Ehren­amt kann man in jedem Alter etwas bewe­gen. Auch viele Deut­sche aus der ehe­ma­li­gen Sowjet­union und ihre Fami­li­en­an­ge­hö­ri­gen leis­ten Ehren­amt – im kul­tu­rel­len und sport­li­chen Bereich, als Sozi­al­be­ra­ter- und Betreuer. Sie tun das frei­wil­lig, um ihren Lands­leu­ten bei der Inte­gra­tion in die deut­sche Gesell­schaft zu hel­fen.

Ehrenamtliche Mitarbeiter v.l. -  Tamara Barabasch, Elena Maul, Ludmila Shokina und Irina Kraus

Ehren­amt­li­che Mit­ar­bei­ter v.l. — Tamara Bara­basch, Elena Maul, Lud­mila Sho­kina und Irina Kraus

Aber auch das Ehren­amt braucht Beloh­nung und Unter­stüt­zung. So gibt es einen Inter­na­tio­na­len Tag des Ehren­am­tes, der jähr­lich am 5. Dezem­ber abge­hal­ten wird und der Aner­ken­nung und För­de­rung ehren­amt­li­chen Enga­ge­ments dient. Er wurde 1985 von der UN mit Wir­kung ab 1986 beschlos­sen. In Deutsch­land ersetzt er fak­ti­sch den Tag des Ehren­amts, der frü­her am 2. Dezem­ber began­gen wurde. An die­sem Tag wird auch der Ver­dienst­or­den der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land an beson­ders enga­gierte Per­so­nen ver­ge­ben. Auch einige Bun­des­län­der haben den lan­des­wei­ten Ehren­amts­tag.

Jedes Jahr, Ende Novem­ber — und das seit vie­len Jah­ren, wer­den alle, die ehren­amt­lich tätig sind, ins Rat­haus Stadt Erfurt zur Ver­lei­hung des Ehren­amts­prei­ses durch den Ober­bür­ger­meis­ter ein­ge­la­den. Die­ses Fest mit Preis­ver­lei­hung und musi­ka­li­scher Umrah­mung bringt viele Men­schen aus zahl­rei­chen Ver­ei­nen der Stadt zusam­men. Es ist immer schön, sich nach der Ver­an­stal­tung an einen Tisch mit Men­schen aus ande­ren Ver­ei­nen zu set­zen und zu unter­hal­ten. Immer kann man viel Neues hören und ler­nen. In der Tra­di­tion ist auch ein gemein­sa­mer Thea­ter­be­such. Die­ses Jahr was es die Oper „Car­men“. Die Lands­mann­schaft der Deut­schen aus Russ­land als gemein­nüt­zi­ger Ver­ein ist auch dabei – und nicht nur die Ver­eins­mit­glie­der, son­dern auch Mit­hel­fende.

Vor­stand der OG Erfurt

Frohe Weihnachten!

Standard

Liebe Landsleute, liebe Freunde der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland!

Frohe Weihnachten

Im zu Ende gehen­den Jahr 2012 möch­ten wir euch allen ein herz­li­ches Dan­ke­schön sagen — für ein gutes Mit­ein­an­der, für das Ver­trauen, die Treue, die Soli­da­ri­tät und die ange­nehme Zusam­men­ar­beit. Das wün­schen wir uns auch in der Zukunft, damit wir alle gemein­sam eine attrak­tive, auf­schluss­rei­che und viel­fäl­tige Prä­sen­ta­tion der Lands­mann­schaft der Deut­schen aus Russ­land gestal­ten und die Russ­land­deut­schen mit allen ihren Stär­ken und Fähig­kei­ten prä­sen­tie­ren kön­nen.

Wir wün­schen Ihnen und Ihrer Fami­lie ein fro­hes und geseg­ne­tes Weih­nachts­fest, ein gesun­des, glück­li­ches, erfolg­rei­ches und zufrie­de­nes Jahr 2013.

Die Neuwahlen des Vorstandes der Orts- Kreisgruppe Mettmann.

Standard

Am 22.11.2012 fanden die Neuwahlen des Vorstandes der Orts- Kreisgruppe Mettmann statt.

Neu gewählter Vorstand

Kreis Mettmann 22.11.2012.

1. Vor­sit­zen­der:                         Alex­an­der Klöp­fer     

Obere Tal­str. 22,  40822 Mett­mann

Tel. 02104/832 868,

E-Mail: kloepfer@ish.de    

2. Stell­ver­tre­ter:                            Dr. Kutova, Nadezda

3. Stell­ver­tre­ter, Kas­sen­wart:  Nadja Jes­sen 

4. Sozia­les:                                       Anna Meier 

5. Kul­tur­ar­beit:                              Eli­sa­bet Minor 

6. Pro­to­koll­lei­tung:                  Marina Jus­tus                                                      

 7. Sport­ar­beit:                              Slava Jes­sen                                              

Der Vor­stand bedankt sich recht herz­lich bei­den Mit­glie­dern und hofft, auf eine gute Zusam­men­ar­beit

 

Vor­stand Kreis Mett­mann

Weihnachtsfeier in Mannheim

Standard

Liebe Lands­leute, wir laden Sie ganz herz­lich ein zu unse­ren bei­den nächs­ten Ver­an­stal­tun­gen:

• 9. Dezem­ber 2012, 13 Uhr: Weih­nachts­feier  im Gemein­de­saal der St. Johan­nes-Kir­che in Mann­heim, Rheinau-Süd, Fro­be­ni­us­str. 32–34 (in der Nähe des Rhein­auer Sees) für Kin­der. Ein­tritt frei. Kar­ten für die Geschenke kön­nen Sie im Vor­ver­kauf bei Euge­nia Rein­hardt, Tel.: 0621–104306, oder Albert Göh­ring, Tel.: 06233–43994, erwer­ben

Der Vor­stand

Weihnachtsfeier in Ulm

Standard

Zu unse­rer Weih­nachts­feier laden wir unsere Mit­glie­der mit ihren Kin­dern und Freun­den ganz herz­lich ein. Sie fin­det statt am 8. Dezem­ber 2012 um 14.30 Uhr im Sozi­al­zen­trum Ulm-Wib­lin­gen, Buchauer  Str. 12 (Bus­li­nie 3 bis Hal­te­stelle “Tan­nen­platz”).

Bei Kaf­fee und Weih­nachts­ge­bäck wol­len wir das Fest mit Weih­nachts­lie­dern und einem Weih­nachts­kon­zert bege­hen. Es kommt der Niko­laus mit Geschen­ken für die Kin­der, die ihm zum Dank Gedichte und Lie­der vor­tra­gen kön­nen. Wir bit­ten um Anmel­dung Ihrer Kin­der bis zum 25. Novem­ber bei Frau Bur­bach, Tel.: 07306–925962, Frau Gug­gel, Tel.: 0731–43440, oder Frau Ruff, Tel.: 0731–1762984 (jeweils ab 18 Uhr).

Der Vor­stand

Weihnachtsfeier in Weiblingen

Standard

Liebe Landsleute, wir laden euch, eure Freunde und Bekannten herzlich ein zu unserer Weihnachtsfeier am 16. Dezember 2012 um 14 Uhr im Gemeindesaal von St. Antonius in Waiblingen, Fuggerstr. 31.

Es wird ein bun­tes Pro­gramm mit vie­len Höhe­punk­ten für Groß und Klein gebo­ten — eine Kin­der­be­sche­rung mit dem Niko­laus, eine Tom­bola mit schö­nen Geschen­ken und musi­ka­li­sche Ein­la­gen. Wir bit­ten recht herz­lich um zahl­rei­che Kuchen­spen­den und bedan­ken uns dafür recht herz­lich bei den Bäcke­rin­nen.

Wer mit sei­nen Dar­bie­tun­gen zum Gelin­gen der Feier bei­tra­gen möchte, wird gebe­ten, sich bei Anette Koslow, Tel.:07151–908784, zu mel­den.

Der Vor­stand

Zu Haus am Neckar…

Standard

.… füh­len sich die Heil­bron­ner und Karls­ru­her mit Wur­zeln im rus­sisch­spra­chi­gen Raum alle­mal. Sie hat­ten sich an einem son­ni­gen Sams­tag, am 20. Okto­ber 2012, im Karls­ru­her Jugend­haus ver­sam­melt, um gemein­sam die Frage „Macht das Ehren­amt glück­lich?“ zu beant­wor­ten. Das Ergeb­nis ihres Work­shops fiel ein­deu­tig aus: Ja, das Ehren­amt macht nicht nur glück­lich, das Ehren­amt hilft allen Ehren­amt­li­chen und all denen, die ihre Hilfe in Anspruch neh­men, sich in ihrer neuen Hei­mat zu Hause zu füh­len.

Orga­ni­siert wurde der Work­shop mit Ehren­amt­li­chen, die bereits erste Erfah­run­gen im Ehren­amt gesam­melt haben, und sol­chen, die sie noch sam­meln wol­len, von Erna Pacer aus Karls­ruhe. Nata­lie Siegle aus Heil­bronn refe­rierte und mode­rierte den Work­shop.

Nach einer Prä­sen­ta­tion zu ver­schie­de­nen Aspek­ten ehren­amt­li­cher Tätig­keit wur­den die Teil­neh­mer über Rechte und Pflich­ten eines Frei­wil­li­gen, über finan­zi­elle und gesetz­li­che Rege­lun­gen infor­miert. Auch gute Bei­spiele und neue Ideen kamen nicht zu kurz.

Die gute Seele des Jugend­hau­ses, Emi­lia Schmackow, berich­tete über den lan­gen und stei­ni­gen, aber am Ende doch sehr erfolg­rei­chen Weg unse­rer Lands­leute zu eige­nen Schu­lungs­räu­men. Das ermög­lichte der Orts­gruppe Karls­ruhe viele Akti­vi­tä­ten, die unse­ren Lands­leu­ten zu Gute gekom­men sind.

Die Teil­neh­mer mach­ten vor­bild­lich mit, jeder kam zu Wort, konnte mit­re­den und mit­dis­ku­tie­ren. Jeder durfte sagen, wel­che Pro­bleme und Her­aus­for­de­run­gen es bei frei­wil­li­gen Tätig­kei­ten gibt, wel­che posi­ti­ven Eigen­schaf­ten er dem Ehren­amt abge­win­nen kann. Erfah­rene Ehren­amt­li­che leg­ten ihre Mei­nung, ihre Sicht der Dinge dar, teil­ten gern Tipps zur Umset­zung mit allen Anwe­sen­den. Die bes­ten Bei­spiele wur­den bespro­chen und als nach­ah­mungs­wert aner­kannt.

Nata­lie Siegle

Weihnachtsfeier in Stuttgart

Standard

Liebe Mit­glie­der, Lands­leute und Freunde unse­rer Kreis- und Orts­gruppe, wir laden Sie alle recht herz­lich ein zu unse­rer Weih­nachts­feier am 15. Dezem­ber 2012 um 15 Uhr im Kol­ping­haus in Stutt­gart-Bad Cann­statt, Waib­lin­ger Straße 27.

Es erwar­tet Sie ein schö­nes Weih­nachts­pro­gramm. Anschlie­ßend kön­nen Sie sich bei weih­nacht­li­chem Gebäck, Kaf­fee und Ker­zen­schein gemüt­lich mit Ihren Freun­den, Bekann­ten und den ande­ren Gäs­ten unter­hal­ten. Für die Kin­der gibt es eine Besche­rung.

            Lud­mila Holz­warth