Kulturprogramm 2016 – „Museum am Sonntag“

Standard

Link zum Ver­an­stal­tungs­ka­len­der

Kulturprogramm 2016 – „Museum am Sonntag“

Viktor Krieger

Herzliche Einladung zum Vortrag

Was bedeutet Deportation in der Geschichte der Russlanddeutschen? “

Es sind nun 75. her, dass in der Zeit von 1941 bis 1945 über 1,2 Mio Deut­sche in der Sowjet­uni­on aus dem euro­päi­schen Teil in den Osten, hin­ter das Ural-Gebir­ge depor­tiert wor­den sind. Zu die­sem The­ma wur­de in der Sowjet­zeit wenig recher­chiert und berich­tet. Das Muse­um für russ­land­deut­sche Kul­tur­ge­schich­te sieht sich ver­pflich­tet dar­an mit einem Vor­trag von Dr. Vik­tor Krie­ger zu geden­ken, der als ers­ter schon 1989 in der UdSSR dar­über einen ers­ten Arti­kel ver­öf­fent­lich­te.

Dr. Vik­tor Krie­ger ist ein mitt­ler­wei­le bekann­ter Autor und Refe­rent zur Geschich­te der Russ­land­deut­schen. Er ist 1959 in Kasach­stan in einer Wol­ga­deut­schen Fami­lie gebo­ren. Krie­ger stu­dier­te in Novo­si­birsk und pro­mo­vier­te 1992 in Alma-Aty zur Geschich­te der Russ­land­deut­schen. 1992 sie­del­te er nach Deutsch­land um. Als Pro­jekt­mit­ar­bei­ter ist er seit 1999 an der For­schungs­stel­le für Geschich­te und Kul­tur der Deut­schen in Russ­land an der Uni­ver­si­tät Hei­del­berg tätig. Schon seit 1988 erschei­nen in der ehe­ma­li­gen Sowjet­uni­on sei­ne ers­ten Berich­te über die russ­land­deut­sche Geschich­te.

Das Muse­um öff­net regu­lär an einem Sonn­tag im Monat sei­ne Türen und bie­tet ein Kul­tur­pro­gramm an, wel­ches der Dau­er­aus­stel­lung „Geschich­te und Kul­tur der Deut­schen aus Russ­land“ gewid­met ist. Mit Vor­le­sun­gen und Fil­men möch­ten wir unse­ren Besu­chern die Geschich­te der Russ­land­deut­schen im Kon­text der Welt­ge­schich­te näher brin­gen. Jeweils um 14:00 Uhr bie­ten wir eine kos­ten­lo­se Füh­rung durch die Aus­stel­lung, die Vor­le­sun­gen und Fil­me begin­nen anschlie­ßend um 15:00 Uhr. Es gilt der regu­lä­re Ein­tritts­preis (Erwach­se­ne 4 €, Kinder/Ermäßigt 2 €/Gruppen p.P. 3 €/ Fami­lie 10 €/MuseumsCard kos­ten­los).

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Ver­an­stal­tungs­pro­gramm im Anhang oder auf www.russlanddeutsche.de

Alles Bes­te wünscht
Hein­rich Wiens

Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte

Heinrich Wiens M.A.
Vorstand

32756 Detmold | Georgstraße 24
Mobil. 0160 5393233 | Telefon. 05231 921617

h.wiens@russlanddeutsche.de | www.russlanddeutsche.de