Neuer Bundesvorstand der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland nimmt Arbeit auf

Standard

Der neue Bundesvorstand der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland (von links nach
rechts): Walter Gauks, Lilli Bischoff, Dietmar Schulmeister, Johann Thießen (Bundesvorsitzender), Ewald Oster, Albina Nazarenus-Vetter und Valentina Dederer.

Der Bundesvorstand der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e. V. ist komplett. Mit der Wahl des geschäftsführenden Vorstandes am 4. November und der anschließenden konstituierenden Sitzung nimmt der Vorstand seine Arbeit auf. Neben personellen standen vor allem inhaltliche Fragen im Mittelpunkt. Um die Arbeit des Bundesvorstandes und des Bundesvorsitzenden Johann Thießen zu unterstützen, wurden strategische Ausschüsse gebildet. Erfreulich außerdem: Mit Lilli Bischoff, Albina Nazarenus-Vetter und Valentina Dederer übernehmen drei Frauen zentrale Aufgaben im Bundesvorstand, der nun paritätisch besetzt ist.

Lilli Bischoff führt die erfolgreiche internationale Zusammenarbeit der Landsmannschaft fort und setzt sich für einen verstärkten Dialog mit den Organisationen der Deutschen in den Herkunftsstaaten ein. Dietmar Schulmeister übernimmt die Öffentlichkeitsarbeit. Schwerpunkt seiner Arbeit wird es sein, die Positionen der Landsmannschaft sichtbarer zu machen und gleichzeitig die Arbeit der vielen Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler vor Ort zu unterstützen. Das Ressort politische Bildung wird federführend von Albina Nazarenus-Vetter gesteuert. Hinzukommen Walter Gauks (Jugend), Ewald Oster (Kultur) und Valentina Dederer (Soziales).

Johann Thießen sagt:
„Mit dem neuen Bundesvorstand sind wir hervorragend aufgestellt, die Interessen unserer Landsleute zu vertreten. Der Mix aus erfahrenen Mitgliedern im Bundesvorstand und neuen Kollegen bringt neue Impulse für unsere Arbeit und frischen Wind bei den Herausforderungen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und denke, wir können einiges in Bewegung setzen.“

Ausschreibung zum Einsatz von Sprachmittlern/innen in Kasachstan

Standard

Zeitabschnitt: 03.11.-03.12.2018 (für jeweils zwei Wochen)

Ort: Semej

In Semej bekommt der/die Sprachassistent/in die Möglichkeit, sich an abwechslungsreichen Aktivitäten zu beteiligen. Dazu zählen Sprachkurse für Erwachsene, Kinder und Senioren, das Vorschulzentrum ,,Wunderkind“, ein Jugendclub und ein Jugendtheaterstudio sowie die Vorbereitung und Durchführung von Festen im Begegnungszentrum, ethnokulturelle Aktivitäten usw.

Anforderungen an Bewerber/innen:

  • muttersprachliche Beherrschung der deutschen Sprache
  • hohe Motivation, Initiative und Einsatzfreude
  • Unterrichtspraxis Deutsch als Fremdsprache (wünschenswert)

Die Reisekosten (inkl. Verpflegung und Unterkunft am Einsatzort) werden von der LmDR übernommen. Für die aktive Teilnahme gibt es ein Honorar in Höhe von 250 Euro.

Falls Sie Interesse haben, mitzumachen, senden Sie bitte Ihre Bewerbung an O.Kazakov@LmDR.de

Ihre Bewerbung sollte einen Lebenslauf mit gültiger Telefonnummer beinhalten.

Ausschreibung zum Einsatz von Sprachmittlern/innen in Kasachstan

Standard

Zeitabschnitt: 15.11.-15.12.2018 (für jeweils zwei Wochen)

Ort: Almaty

In der schönen großen Stadt Almaty bekommt der/die Sprachassistent/in die Möglichkeit, sich an abwechslungsreichen Aktivitäten zu beteiligen. Dazu zählen Sprachkurse für Erwachsene, Kinder und Senioren, das Vorschulzentrum ,,Wunderkind“, ein Jugendclub und ein Jugendtheaterstudio sowie die Vorbereitung und Durchführung von Festen im Begegnungszentrum, ethnokulturelle Aktivitäten usw.

Des Weiteren kann sich der/die Sprachassistent/in schauspielerisch entfalten. Sie/er engagiert sich im Deutschen Theater Almaty, indem sie/er den Schauspielern hilft, an den Texten der deutschsprachigen Theaterstücke zu arbeiten. Dafür muss der/die Sprachassistent/in keine Ausbildung im Theaterbereich absolviert haben.

Anforderungen an Bewerber/innen:

  • muttersprachliche Beherrschung der deutschen Sprache
  • hohe Motivation, Initiative und Einsatzfreude
  • Unterrichtspraxis Deutsch als Fremdsprache (wünschenswert)

Die Reisekosten (inkl. Verpflegung und Unterkunft am Einsatzort) werden von der LmDR übernommen. Für die aktive Teilnahme gibt es eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 250 Euro.

Falls Sie Interesse haben, mitzumachen, senden Sie bitte Ihre Bewerbung an O.Kazakov@LmDR.de

Ihre Bewerbung sollte einen Lebenslauf mit gültiger Telefonnummer beinhalten.

Stellenausschreibung: Projektkoordinator/in

Standard

Die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e. V. sucht für die Bundesgeschäftsstelle in Stuttgart zum 01.01.2019
eine/n Projektkoordinator/in in Vollzeit.

Zu den Aufgaben gehören u.a.:

  • Koordination der in Projekten anfallenden Aufgaben, insbesondere der Dokumentation von Aktivitäten und deren Nachhaltigkeit
  • Verwaltung der Projektfinanzen sowie Assistenz bei der Begleitung und Abwicklung von Förderanträgen, die im Rahmen von Maßnahmen und Projekten gestellt werden
  • Mitwirkung bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen
  • Selbständige Bearbeitung von projektrelevanten Daten und Dokumenten

 

Wir erwarten:

  • Abgeschlossene Ausbildung im Bereich Verwaltung/Büroorganisation
  • Kenntnisse im Projekt- und Veranstaltungsmanagement
  • Kenntnisse im Bereich Buchhaltung sowie in der Verwaltung von Fördermitteln
  • Sehr gute Kenntnisse in Microsoft Office (Word, Excel, Powerpoint, Outlook etc.)
  • Russisch- und Englischkenntnisse sind von Vorteil
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Organisationstalent
  • Engagierte, teamfähige und offene Persönlichkeit, die selbständig und verantwortungsbewusst arbeitet und flexibel ist
  • Bereitschaft, Termine auch abends und am Wochenende wahrzunehmen

 

Wir bieten:

  •  Einen zentral gelegenen Arbeitsplatz mit Einbindung in ein freundliches und offenes Team
  • Eine anspruchsvolle, spannende wie abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Bezahlung in Anlehnung an den Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf und Zeugnisse) bis zum 30.11.2018 an

Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e. V.
Raitelsbergstr. 49
70188 Stuttgart
oder per E-Mail an
kontakt@lmdr.de