Pressemitteilung über den Besuch von Helene Fischer im Deutschen Bundestag

Standard

Zertik: Helene Fischer trägt dazu bei, die positive Wahrnehmung der Volksgruppe der Russlanddeutschen weiter zu fördern

DSC_0373-webDer aus Kasachstan stammende erste russlanddeutsche Bundestagsabgeordnete Heinrich Zertik hat im Deutschen Bundestag gemeinsam mit dem Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB und dem Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Steffen Kampeter MdB, die russlanddeutsche Künstlerin Helene Fischer getroffen. Begleitet wurde sie von ihrem Manager Uwe Kanthak.

Ka­sachs­tan will „sei­ne Deut­schen“ auch als „Wirt­schafts­brücke“ nut­zen

Standard

MdB Heinrich Zertik, die langjährige Abgeordnete der Deutschen Minderheit im Kasachischen Parlament, Natalya Gellert, Kasachstans Vize-Außenminister Dr. Alexej Volkov, BA Hartmut Koschyk MdB, Dt. Botschafter Dr. Guido Herz

Link zur Nachricht

Arbeitsbesuch des Bundesbeauftragen in Astana, Kasachstan

Kasachstan will die rund 200.000 noch in dem zentralasiatischen Aufsteigerland lebenden und die von dort in die Bundesrepublik Deutschland ausgesiedelten ca. 800.000 Russlanddeutschen in Zukunft verstärkt auch als „Wirtschaftsbrücke“ nutzen.

Diese bereits bei der 12. Sitzung der Deutsch-Kasachischen Regierungskommission für Angelegenheiten der Deutschen Minderheit im November des vergangenen Jahres in Berlin deutlich gewordene Haltung des Landes wurde erneut beim Arbeitsbesuch des Beauftragten der Bundesregierung