Fachtagung für Autoren und Journalisten

Standard
Fachtagung01

Artur Böpple, Robert Burau, Ewald Oster (Vors. LG Bayern), Maria Schefner, Waldemar Weber

Fachtagung des Landesverbandes Bayern –
Russlanddeutsche Autoren präsentierten ihre Werke im Schweinfurter Rathaus

Link zum Fotoalbum


Mit etwa drei Millionen sind die Deutschen aus der ehemaligen Sowjetunion derzeit eine der größten Einwanderungsgruppe in Deutschland. Die überwiegende Mehrheit der Russlanddeutschen (ca. zwei Millionen) ist in den 1990er bis in die 2000er Jahren in das Land ihrer Vorfahren gekommen und viel kreatives Potenzial mitgebracht. Für zahlreiche russlanddeutsche Autoren wurde Schweinfurt am vergangenen Wochenende zum Magnet: Im Schweinfurter Rathaus präsentierten

19. TAGE DER RUSSLANDDEUTSCHEN KULTUR IN BERLIN

Standard
Flyer-19-Tage_RD-Kultur-2015_Seite_1

Laden Sie Flyer als PDF-Datei herunter.

Unter dem Motto „250 Jahre russlanddeutscher Geschichte“ finden in Berlin
vom 9. Oktober bis 27. November 2015 die 19. Tage der russlanddeutschen
Kultur statt.
Veranstalter ist die Landesgruppe Berlin-Brandenburg der Landsmannschaft der
Deutschen aus Russland unter Beteiligung von Gruppen, Solisten und Referenten
aus ganz Deutschland. Die traditionellen Kulturtage der Russlanddeutschen werden
vom Berliner Senat und dem Bezirksamt Berlin-Reinickendorf unterstützt.

Veranstaltungsorte und -termine:

Zum Tag der Trauer und des Andenkens an russlanddeutsche Deportationsopfer

Standard

deport„Diesen Tag begingen wir, Studenten und Lehrer an der pädagogischen Hochschule Omsk, bereits Anfang der 70er Jahre. Es war ein ziemlich enger, vertrauter Kreis von Gleichgesinnten. Und diese Gedenken wurde selbstverständlich inoffiziell durch-geführt.

Offiziel gedachten wir der Opfer der Zwangsaussiedlung der Russlanddeutschen aus ihren angestammten Wohngebieten in der Redaktion der Zeitung „Freundschaft“ im Jahr 1988, nach dem mir im selben Jahr das Amt des Chefredakteurs anvertraut wurde. Die Trauerveranstaltung fand in meinem Arbeitszimmer, das um die 100 Personen (dicht aneinander gedrängt) fassen konnte). Und es war auch wirklich voll.

Das Einleitungswort

Zentrale Gedenkveranstaltung der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland

Standard

FriedlandbildFriedland, 12. September 2015,
14 Uhr:

Die zentrale Gedenkveranstaltung der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland findet wie schon in den letzten Jahren auf dem Gelände des Grenzdurchgangslagers Friedland statt.

Die Schirmherrschaft hat der Ministerpräsident des Landes Niedersachsen, Stephan Weil (SPD), übernommen. Die Organisation liegt erneut in den Händen der Landesgruppe Niedersachsen mit ihrer Vorsitzenden Lilli Bischoff. Als Schwerpunkt für die Veranstaltung wurde das Thema

„Erinnerung bewahren – neue Heimat
mitgestalten: 250 Jahre
russlanddeutscher
Geschichte“

gewählt.