Fahrt zur politischen Bildung

Standard

 

Im Juli 2015 hat die dreitägige Informationsfahrt nach Berlin für politisch Interessierte stattgefunden. Auf Anregung der Landesvorsitzenden Frieda Banik haben auch die Mitglieder des Vorstandes der Landesgruppe Bremen zusammen mit den Einheimischen daran teilgenommen.

Schon allein die gemeinsame Fahrt mit dem Zug nach Berlin und die gemeinsamen Mittag-und Abendessen während des Aufenthaltes lieferten emotionale Gespräche.

Eingeladen durch das MdB Frau Bettina Hornhues, CDU, konnten die Teilnehmer der Gruppe im Gespräch mit Ihr einen persönlichen Einblick in den Ablauf einer „Geschäftswoche “

der Abgeordneten im Bundestag bekommen. Abschließend wurde sogar eine „ Abstimmung in der Griechen – Kriesenbewältigung“ unternommen.

Im Deutschen Bundestag ( Reichstagsgebäude) hat die Besichtigung des Plenarsaals und ein Vortrag ebenfalls über die Aufgaben und die Arbeit des Parlaments stattgefunden.

Auf dem Programm der Tagung stand auch ein Besuch des Denkmals für die ermordeten Juden Europas und eine Führung im Stasi- Museum Berlin, Lichtenberg. Es war ein sehr emotionales Erlebnis, besonders für die Deutschen aus Russland. Hautnah wurden sie wieder mit der Stasi/ Diktatur konfrontiert. Mehrere TeilnehmerInnen brachten sich auch in der anschließenden Diskussion ein.

Während der Stadtrundfahrt durch die Bundeshauptstadt, orientiert an politischen Punkten, erfuhren die Teilnehmer viel Neues über die historisch/ politische Entwicklung innerhalb der letzten Jahrzehnten in verschiedenen Regionen der Stadt.

Mit dieser Fahrt wollte ich bei meinen Landsleute neue Impulse wecken, sich für politische Fragen zu engagiren.

Frieda Banik

Vorsitzende der Landesgruppe Bremen