Pressemitteilung des Landesverbandes Bayern der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. 

Standard

 

Russlanddeutsche Autoren präsentierten ihre Werke im Schweinfurter Rathaus

tagung_lesung_rathaus

Mit etwa drei Millionen sind die Deutschen aus der ehemaligen Sowjetunion derzeit eine der größten Einwanderungsgruppe in Deutschland. Die überwiegende Mehrheit der Russlanddeutschen (ca. zwei Millionen) ist in den 1990er bis in die 2000er Jahren in das Land ihrer Vorfahren gekommen und viel kreatives Potenzial mitgebracht. Für zahlreiche russlanddeutsche Autoren wurde Schweinfurt am vergangenen Wochenende zum Magnet: Im Schweinfurter Rathaus präsentierten 13 von ihnen bei einer Lesung ihre aktuellen Werke. Die Lesung fand im Rahmen der Kulturtagung unter dem Motto „Feder – Kuli – Tastatur“ statt, veranstaltet vom Landesverband Bayern (Vorsitzender Ewald Oster) der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. und gefördert aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration.