Sprachzentrum ELVIDA

Standard

Im Nürnberger Sprachzentrum ELVIDA lernt man fürs Leben

Die Privatsprachschule ELVIDA ist eine der zehn Sprachinstitute in Nürnberg. Seit ihrer Gründung im Sommer 2003 hat sie sich zu einem gefragten Sprach- und Integrationszentrum entwickelt. Um der harten Konkurrenz standzuhalten und den Lebensanforderungen gerecht zu werden, bemühen sich die engagierten Schulgründerinnen Elvira Billmann und Ida Bakurin mit eigener Unterrichtsmethodik, viel Power und Kreativität den sechsmonatigen Sprachunterricht für Zuwanderer aus der GUS und anderen Ländern möglichst effizient und lebensnah zu gestalten.

Paul Neufeld

Standard

„Häusle“ bauen mit System
Der Russlanddeutsche Paul Neufeld schuf in seinem Betrieb ein Paradies für Selbstbauer

Das Neufeld Baustoff Center in Oedheim, ein modernes Architektur-, Statik- und Vermessungsbüro unweit von Heilbronn, ist nach Einschätzungen der deutschen Branchenpresse ein „Paradies für Selbstbauer“. Der Begründer und Firmenleiter Paul Neufeld, ein Russlanddeutscher aus Kasachstan, konzipierte und entwickelte sein Unternehmen bewusst als Treffpunkt für Landsleute, die Wunsch nach den eigenen vier Wänden haben und verstärkt auf die „Muskelhypothek“ und Familiensolidarität setzen.

Robert Burau

Standard

Der Verleger Robert Burau will seinen Landsleuten helfen, die Lesekultur wieder zu entdecken

Der Verleger Robert Burau will der Literatur seiner Landsleute auf die Sprünge helfen und damit zur Entwicklung der Kultur der Deutschen aus Russland beitragen. Eine ziemlich ehrgeizige Aufgabe in Deutschland, wo der Büchermarkt übersättigt ist. Viel Wert legt Burau auf die kreative Gestaltung. Ein Schriftwerk, das auch optisch anspricht, sei leichter an den Leser zu bringen, davon ist er fest überzeugt: „Es ist wie beim Essen. Ein Buch soll ein Festmahl für die Augen und die Seele sein“. Seit 16 Jahren ist der ausgebildete Zahnarzt in Lage-Lippe bei Bielefeld zu Hause, wo er sich im erlernten Beruf einen guten Namen gemacht hat. Bücher verlegen ist für ihn eine Art Berufung neben seinem Hauptberuf.

Irene Fitz

Standard

„Hauptsache, niemals den Mut verlieren“ Irene Fitz: Hat sich mit Willensstärke, Fleiß und Ehrgeiz durchgesetzt

Wie integriere ich mich erfolgreich in Deutschland? Wie finde ich schnell Arbeit, wie baue ich mir eine Existenz auf, wie komme ich zu den notwendigen Kontakten? Russlanddeutsche Spätaussiedler, die sich neu orientieren müssen, haben es vor allem mit diesen Fragen und Problemen zu tun. Zwar gibt es in Deutschland vielfältige Möglichkeiten, sich beraten und helfen zu lassen, doch haben die Empfehlungen der jeweiligen Einrichtungen oft nur wenig mit der Realität zu tun, der sich Deutsche aus Russland gegenüber sehen. Die Münchnerin Irene Fitz hat sich trotz aller Widrigkeiten durchgesetzt – mit Fleiß und einer guten Portion Ehrgeiz. Die Geschäftsführerin der Medizinischen Brücke GmbH, Irene Fitz, ist eine Frau, über die man im Westen sagt, sie habe sich „selbst erfunden“. Eine Frau, die dank ihrer Willensstärke und ihrem Organisations- und Kommunikationstalent erfolgreich ist.