Potentiale erkennen – Miteinander stärken (bundesweit)

Standard

Stärkung von Migrantenorganisationen der Spätaussiedlern und Migranten aus den Nachfolgestaaten der Sowjetunion

Rita Heidebrecht

Rita Heidebrecht

Projektleiterin:
Rita Heidebrecht (in Stuttgart)
Tel.: 0711 – 166 59 0
E-Mail: lmdr.heidebrecht@gmx.de

 

Das bundesweite Projekt „Potentiale erkennen – Miteinander stärken“ will zur Stärkung von Migrantenorganisationen der Spätaussiedler und Migranten aus den Nachfolgestaaten der Sowjetunion beitragen. Das Projekt läuft vom 1. September 2010 bis zum 31. August 2013 und wird vom Bundesministerium des Innern gefördert. Im Mittelpunkt des Projektvorhabens stehen die Gewinnung und Qualifizierung von Ehrenamtlichen, die ihre während der Laufzeit des Projektes erworbenen Kompetenzen auch später in der praktischen Arbeit verwenden können. Die Schulung und Fortbildung der Mitarbeiter der MSO im Bereich Kinder- und Jugendarbeit soll es ihnen ermöglichen, eigene Projekte zu initiieren und umzusetzen. Das Projektvorhaben will die Entstehung von Kooperationen zwischen den MSO und ihre Etablierung auf kommunaler und regionaler Ebene fördern.