Den Blick nach vorne richten

Standard
Thorsten Klute

Thorsten Klute, Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Staatssekretär erstmals zu Gast beim Neujahrsempfang im St. Hedwigs-Haus
(zum Artikel in „Neue Westfälische“)

Oerlinghausen. Bundespräsident Joachim Gauck hat den politisch Handelnden jüngst „eine erschreckende Gleichgültigkeit beim Thema Integration“ bescheinigt. Ohne die zugewanderten Menschen aber „würde unser Land kulturell veröden“. Gauck meint damit viel mehr als Kultur und Theater. „Es geht um die Kultur des menschlichen Miteinanders und des Erinnerns“, stellt Thorsten Klute klar.

Hartmut Koschyk – Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen

Standard

KoschykDas Amt des Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen wurde 1988 eingerichtet und am Bundesministerium des Innern angesiedelt. 2002 wurde das Amt durch die Beauftragung für die nationalen Minderheiten ergänzt. Seit dem 8. Januar 2014 führt der Bundestagsabgeordnete Hartmut Koschyk dieses Amt aus.

* * *

Herr Koschyk war von 1987 bis 1991 Generalsekretär des Bundes der Vertriebenen. Seit 1990 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages.

Ber­gner aus dem Bun­des­mi­nis­te­ri­um des In­nern ver­ab­schie­det

Standard

BMI – Pressemitteilung 08.01.2014

Koschyk neuer Beauftragter für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten.

Dr. Christoph Bergner wurde am 23. November 2005 als Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern berufen. Im Februar 2006 übernahm er auch das Amt des Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten. Hinzu kam im März 2011 die Funktion des Beauftragten der Bundesregierung für die Neuen Länder.

Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière verabschiedet Dr. Christoph Bergner aus dem BMI
Bundesinnenminister de Maizière verabschiedet Dr. Christoph Bergner aus dem BMI  (Quelle: BMI)

Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches Jahr 2014!

Standard

Weihnachten 2013

Liebe Landsleute,
liebe Freunde und Unterstützer der Deutschen aus Russland,

das Jahr 2013 war voller spannender und positiver Ereignisse. Die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland  hat  einen  neuen,  engagierten und zeitgemäß ausgerichteten Bundesvorstand  gewählt,  unser  Landsmann  Heinrich  Zertik  ist  als  erster  Aussiedler  mit russlanddeutschen Wurzeln in den Deutschen Bundestag eingezogen.