Die Reise ins Römische Reich

Standard

LMDR München nimmt in einer museumspädagogischen Aktion teil.

Am 30.09.12 organisierte die Orts- und Kreisgruppe München der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland (LMDR) unter der Leitung von Viacheslav Lel eine Busreise für Kinder bis 16 Jahre und ihre Eltern, um die Heimat und ihre Geschichte besser kennenzulernen und 11. Internationale Römertage Aalen 2012 zu besuchen.

Foto W. Müller

Am Sonntag fanden sich fast 50 Teilnehmer vor dem Münchener U-Bahn-Haltestelle, um in Richtung Aalen aufzubrechen. Während der Fahrt unterhielt die Reiseführerin Marina Mayer die Teilnehmer mit interessanten Geschichten über die Römer und römisches Reich. Nach ca. zwei und halb Stunde Fahrt kam die Gruppe in Aalen an, gespannt auf das interessante Programm im Aalener Limesmuseum.

Mehr Fotos

Programmhighlights der Römertage in dem Limesmuseum waren:

  • Aufgebaute Marschlager
  • Handwerker und Händler in authentisch gestalteten Ständen
  • hübsche Tänzerinnen, Musik von der Hydraulis, der römischen Wasserorgel
  • dick gepanzerte Gladiatoren, stolze römische Reiter auf weißen Rössern im Scheingefecht, eine Demonstration eindrucksvoller Geschütznachbauten
  • umfangreiches Mitmachangebot sowohl für Kinder als auch für Erwachsene auf dem gesamten Festgelände
  • Sonderausstellung „Gefährliche Pflaster“ über die Kriminalität im römischen Reich
  • abwechslungsreiches Filmprogramm im Museumskino

Nach fünf Stunden mussten die Teilnehmer das Limesmuseum leider schon verlassen. Begeistert und mit vielen neuen Bekannten kamen die Teilnehmer erst am Abend wieder zurück nach München.

Die Reise wurde teilweise durch die Friedlandhilfe e. V. unterstützt.

LMDR München