Katharinen-Preis der Deutschen aus Russland

Standard

In seiner Sitzung am 2. Februar 2013 beschloss der Bundesvorstand der

Statue der jungen Zarin im Schlosspark zu Zerbst.

Statue der jungen Zarin im Schlosspark zu Zerbst.

Landsmannschaft der Deutschen aus Russland die Stiftung eines Katharinen-Preises für Personen und Einrichtungen, die sich in besonderer Weise um die Russlanddeutschen verdient gemacht haben. Der Preis soll erstmals im Rahmen einer Feierstunde am 28. Juni 2013, also am Vortag des 31. Bundestreffens der Landsmannschaft in Augsburg, im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses verliehen werden. Nachstehend der Wortlaut des Statuts.

I.

Der Katharinen-Preis wurde von der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e. V. in Erinnerung an Zarin Katharina II. gestiftet, die mit ihrem Manifest vom 22. Juli 1763 Ausländer zur Einwanderung nach Russland einlud.

II.

Mit dem Katharinen-Preis erinnert die Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e. V. an die Geschichte und Kultur der Deutschen in Russland, in der Sowjetunion und ihren Nachfolgestaaten und würdigt ihren Beitrag zum kulturellen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben.

III.

Der Katharinen-Preis wird an Persönlichkeiten und Einrichtungen der Politik, des Geisteslebens oder der Wirtschaft verliehen, die sich besondere Verdienste um die Russlanddeutschen in der Sowjetunion, ihren Nachfolgestaaten und in Deutschland erworben haben.

IV.

Der Katharinen-Preis besteht aus einer Urkunde und einer Silberplastik mit einer Nachbildung der Zarin Katharina II.

V.

Über die Verleihung des Katharinen-Preises entscheidet eine Jury, die aus neun Mitgliedern besteht. Die Jury wird vom Bundesvorstand der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e. V. berufen. Vorsitzende(r) der Jury ist der/die Bundesvorsitzende der Landsmannschaft.

Der Jury gehören an:

– der/die Bundesvorsitzende und drei stellvertretende Bundesvorsitzende der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e. V.,

– jeweils ein Vertreter der vier russlanddeutschen Konfessionen

– und der/die Bundesvorsitzende des Jugend- und Studentenrings der Deutschen aus Russland.

VI.

Die Verleihung des Katharinen-Preises der Deutschen aus Russland erfolgt anlässlich eines Bundestreffens der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e. V. oder in einem anderen festlichen Rahmen.

Stuttgart, den 2. Februar 2013