Katharinen-Preis der Deutschen aus Russland

Standard

In sei­ner Sit­zung am 2. Febru­ar 2013 beschloss der Bun­des­vor­stand der

Statue der jungen Zarin im Schlosspark zu Zerbst.

Sta­tue der jun­gen Zarin im Schloss­park zu Zerbst.

Lands­mann­schaft der Deut­schen aus Russ­land die Stif­tung eines Katha­ri­nen-Prei­ses für Per­so­nen und Ein­rich­tun­gen, die sich in beson­de­rer Wei­se um die Russ­land­deut­schen ver­dient gemacht haben. Der Preis soll erst­mals im Rah­men einer Fei­er­stun­de am 28. Juni 2013, also am Vor­tag des 31. Bun­des­tref­fens der Lands­mann­schaft in Augs­burg, im Gol­de­nen Saal des Augs­bur­ger Rat­hau­ses ver­lie­hen wer­den. Nach­ste­hend der Wort­laut des Sta­tuts.

I.

Der Katha­ri­nen-Preis wur­de von der Lands­mann­schaft der Deut­schen aus Russ­land e. V. in Erin­ne­rung an Zarin Katha­ri­na II. gestif­tet, die mit ihrem Mani­fest vom 22. Juli 1763 Aus­län­der zur Ein­wan­de­rung nach Russ­land ein­lud.

II.

Mit dem Katha­ri­nen-Preis erin­nert die Lands­mann­schaft der Deut­schen aus Russ­land e. V. an die Geschich­te und Kul­tur der Deut­schen in Russ­land, in der Sowjet­uni­on und ihren Nach­fol­ge­staa­ten und wür­digt ihren Bei­trag zum kul­tu­rel­len, gesell­schaft­li­chen und wirt­schaft­li­chen Leben.

III.

Der Katha­ri­nen-Preis wird an Per­sön­lich­kei­ten und Ein­rich­tun­gen der Poli­tik, des Geis­tes­le­bens oder der Wirt­schaft ver­lie­hen, die sich beson­de­re Ver­diens­te um die Russ­land­deut­schen in der Sowjet­uni­on, ihren Nach­fol­ge­staa­ten und in Deutsch­land erwor­ben haben.

IV.

Der Katha­ri­nen-Preis besteht aus einer Urkun­de und einer Sil­ber­plas­tik mit einer Nach­bil­dung der Zarin Katha­ri­na II.

V.

Über die Ver­lei­hung des Katha­ri­nen-Prei­ses ent­schei­det eine Jury, die aus neun Mit­glie­dern besteht. Die Jury wird vom Bun­des­vor­stand der Lands­mann­schaft der Deut­schen aus Russ­land e. V. beru­fen. Vor­sit­zen­de® der Jury ist der/die Bun­des­vor­sit­zen­de der Lands­mann­schaft.

Der Jury gehö­ren an:

- der/die Bun­des­vor­sit­zen­de und drei stell­ver­tre­ten­de Bun­des­vor­sit­zen­de der Lands­mann­schaft der Deut­schen aus Russ­land e. V.,

- jeweils ein Ver­tre­ter der vier russ­land­deut­schen Kon­fes­sio­nen

- und der/die Bun­des­vor­sit­zen­de des Jugend- und Stu­den­ten­rings der Deut­schen aus Russ­land.

VI.

Die Ver­lei­hung des Katha­ri­nen-Prei­ses der Deut­schen aus Russ­land erfolgt anläss­li­ch eines Bun­des­tref­fens der Lands­mann­schaft der Deut­schen aus Russ­land e. V. oder in einem ande­ren fest­li­chen Rah­men.

Stutt­gart, den 2. Febru­ar 2013