Gifhorn

Ema­nu­el Kauf­mann — Vor­sit­zen­der

Cammi­ner Str. 4, 38518 Gif­horn

Tel.: 05371 — 17860

 

Die Kreis- und Orts­grup­pe Gif­horn der Lands­mann­schaft lud Ende Mai 2011 zu einer Fahrt nach Göt­tin­gen ein. Anlass war, dass uns Dr. Alfred Eis­feld, Lei­ter der Abtei­lung Göt­tin­gen des Insti­tuts für Kul­tur und Geschich­te der Deut­schen in Nord­o­st­eu­ro­pa und stell­ver­tre­ten­der Bun­des­vor­sit­zen­der der Lands­mann­schaft, die Mög­lich­keit gege­ben hat­te, einen Vor­trag zum The­ma „Kul­tu­rel­les Erbe der Deut­schen aus Russ­land“ zu hören.

Nach der Füh­rung durch die Räum­lich­kei­ten des Insti­tuts hielt Dr. Eis­feld den Vor­trag im Lese­saal. Die Inhal­te erstreck­ten sich von der ers­ten Ansied­lung der Deut­schen in Russ­land im 18. Jahr­hun­dert über die posi­ti­ven und nega­ti­ven Ent­wick­lun­gen inner­halb von über zwei Jahr­hun­der­ten bis hin zur Gegen­wart. Anschlie­ßend stell­ten die Teil­neh­mer geziel­te Fra­gen und erhiel­ten erschöp­fen­de Ant­wor­ten. Die Dis­kus­si­on wur­de beim anschlie­ßen­den gemein­sa­men Essen mit Dr. Eis­feld fort­ge­setzt.

Die Stadt­füh­rung, bei der die Grup­pe die Sehens­wür­dig­kei­ten von Göt­tin­gen ken­nen lern­te und zahl­rei­che Geschich­ten rund um pro­mi­nen­te Per­sön­lich­kei­ten der Stadt hör­te, run­de­te den ein­drucks­vol­len Aus­flug ab.

Im Namen der Teil­neh­mer spre­chen wir Herrn Dr. Eis­feld unse­ren herz­li­chen Dank dafür aus, dass er uns den Besu­ch in sei­nem Insti­tut ermög­licht hat.

Der Vor­stand