Büren-Paderborn

Rita Knel­sen — Vor­sit­zen­de

Burg­str. 25 A, 33181 Bad Wün­nen­berg

Tel.: 02953 — 962388 oder 0176 — 47786720

E — Mail: Rita.Knelsen@gmx.de

 

Am 19. Novem­ber 2011 tra­fen sich zum ers­ten Mal neun Tanz­grup­pen aus ver­schie­de­nen Orten mit ca. 85 Kin­dern und Jugend­li­chen zu einem Tanz­fes­ti­val in Büren. Allein aus Büren waren fünf Tanz­grup­pen mit Akteu­ren von fünf bis 20 Jah­ren unter der Lei­tung von Elena Götz ver­tre­ten. Jede Grup­pe prä­sen­tier­te zwei Tän­ze. Die etwa 350 begeis­ter­ten Zuschau­er waren nicht zuletzt auch von den präch­ti­gen Kos­tü­men beein­druckt.

Unse­re Orts­grup­pe hat das Fes­ti­val mit Hil­fe des Kul­tur­am­tes der Stadt Büren, Kreis Pader­born, orga­ni­siert. Zahl­rei­che Eltern haben uns tat­kräf­tig unter­stützt und bei­spiels­wei­se Kuchen geba­cken und ver­kauft.

Das Fes­ti­val war ein vol­ler Erfolg und soll vor­aus­sicht­li­ch jedes zwei­te Jahr statt­fin­den.

Der Vor­stand

 

Unter der Lei­tung des stell­ver­tre­ten­den Bun­des­vor­sit­zen­den der Lands­mann­schaft, Wal­de­mar Weiz, haben am 20. Mai 2011 die Vor­stands­wah­len der Kreis­grup­pe Büren-Pader­born statt­ge­fun­den.

Der neu gewähl­te Vor­stand besteht aus der Vor­sit­zen­den Elena Avram­schuk und der stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den Mar­ga­ri­ta Knel­sen. Schrift­füh­re­rin ist Erna Wolf, Elena Bech­told (Bun­des­vor­sit­zen­de des Jugend- und Stu­den­ten­rings der Deut­schen aus Russ­land) Jugend­re­fe­ren­tin und Lidia Gies­brecht Kas­sen­war­tin. Als Kas­sen­prü­fe­rin­nen wur­den Emma Kunst und Valen­ti­na Mar­tens gewählt.

Wir freu­en uns außer­dem über drei neue Mit­glie­der.

Der Vor­stand.

 

Beim Früh­lings­fest der Orts­grup­pe Büren unter der Lei­tung von Elena Avram­schuk am 6. März ver­sam­mel­ten sich zahl­rei­che Gäs­te — Eltern, Groß­el­tern und auch Klas­sen­leh­rer -, um in der Nie­der­müh­le Büren die Dar­bie­tun­gen einer gan­zen Rei­he von Kin­dern und Jugend­li­chen zu erle­ben.

Vier Grup­pen, dar­un­ter eine Jun­gen­grup­pe, tra­ten auf und begeis­ter­ten die Zuschau­er nicht nur mit ihren außer­ge­wöhn­li­chen Talen­ten, son­dern glänz­ten auch in far­ben­fro­hen und zum Teil hand­ge­näh­ten Kos­tü­men.

Ohne die Tanz­leh­re­rin Elena Götz wäre das alles nicht zustan­de gekom­men, denn sie beglei­te­te die Kin­der und Jugend­li­chen bei ihren regel­mä­ßi­gen Tanz­pro­ben und stu­dier­te mit ihnen alle auf­ge­führ­ten Tän­ze ein.

Und die Mühe hat­te sich gelohnt, da mehr Zuschau­er als erwar­tet erschie­nen. Dabei kam eini­ges an Spen­den zusam­men, die für die Anschaf­fung neu­er Kos­tü­me ver­wen­det wer­den kön­nen.

Als am Ende Kaf­fee und Kuchen gereicht wur­den, hat­ten alle nur noch eine Fra­ge: “Wann ist der nächs­te Auf­tritt?” Wir freu­en uns schon dar­auf!

    Anna Avram­schuk

 

5