Neuss

Kreis- und Ortsgruppe Neuss

KontaktVorstandBank / SpendeAngebote
Paul Listau
OG Nuess, LmDR e.V.
Amsterdamer Str. 8
41469 Neuss

Tel.: 02131 - 168686

E - Mail: paullistau@aol.com

Paul Listau (Vorsitzender)

... (Protokollführung)

... (Kassenführung)

Bankverbindung:

OG Neuss , LmDR e.V.

IBAN

BIC

Spenden: Um unsere ehrenamtliche Arbeit besser gestalten zu können, sind wir auf Spenden angewiesen. Bei Wunsch kann eine Zuwendungsbescheinigung ("Spenden-Quittung") ausgestellt werden. Dafür werden Angaben über Ihren Namen (oder Firma) und Ihre Anschrift benötigt.

Nach langer Pause hat der Chor der Ortsgruppe Neuss der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland seine erfolgreiche künstlerische Tätigkeit wieder aufgenommen.

Alle Beiträge anzeigen  /  Veranstaltungen anzeigen

Natalia Dück

Nata­lia Dück (geb. More­wa) Das Haupt­ziel ihrer Tätig­keit sieht Nata­lia Dück in der Ent­fal­tung der ver­bor­ge­nen Talen­te ihrer Schü­ler. 1959 — gebo­ren in Mesch­du­ret­schen­sk, Russ­land. 1971–1975 — besuch­te par­al­lel zur Mit­tel­schu­le die Kunst­schu­le in Kara­gan­da, Kasach­stan. 1975–1979 — Stu­di­um an der Kunst­fach­schu­le Tschim­kent (Kasach­stan), Diplom-Abschluss mit Aus­zeich­nung als künst­le­ri­sche Gestal­te­rin. Ab 1979 — Arbeit als […]

0 comments

* * * * *

Nach langer Pause hat der Chor der Ortsgruppe Neuss der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland seine erfolgreiche künstlerische Tätigkeit wieder aufgenommen.

Seit mehreren Jahren treffen sich die Mitglieder des Chores in ihrer Freizeit in den Gemeinschaftsräumen der evangelischen Kreuzkirche in Gnadental, um ihre Stimmen in Einklang zu bringen, neue Lieder zu lernen und ihre Auftritte zu organisieren.

Was vor sieben Jahren als zunächst gelegentliche Freizeitbeschäftigung von Senioren begonnen hatte, entwickelte sich rasch zu einer Bühne der Begegnungen für Musikliebhaber verschiedener Generationen.

Am Anfang verband die Sänger lediglich ihre gemeinsame Herkunft, und die Lieder, die sie sangen, gaben ihnen das Gefühl der Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft.

Es dauerte eine Weile, bis sich die Chorgruppe entschieden hatte, mit ihren Auftritten in die Öffentlichkeit zu gehen. "Angetrieben" von Pastorin Brigitte Keuer, wagte sie schließlich einen Auftritt vor der Gemeinde der Kreuzkirche. Und beflügelt vom erfolgreichen Auftritt und der Aufmerksamkeit der dankbaren Zuhörer, plante der Chor einige weitere Auftritte in Kirchen und Altenheimen, bei Stadtfesten und Veranstaltungen der Landsmannschaft.

Heute präsentiert sich der Chor mit einem umfangreichen Repertoire an deutschen, russischen und englischen Liedern und erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Das erste Konzert nach der Pause wurde am 25. Juni 2011 schon fast traditionell für die Bewohner des Altenheims Vinzenz-Haus in Kaarst gegeben.

Inzwischen wurde der Chor mit einem neuen Solisten (Bariton) und zwei professionellen Chorleitern verstärkt. Das ermöglichte die Aufnahme zahlreicher neuer Lieder in das Programm, machte es interessanter und vielfältiger. Dennoch wirbt der Chor weiterhin um neue Mitglieder.

Die Chorleiterinnen Isabella und Tatjana betonen, dass sie sich über jedes neue Mitglied freuen und dass Singen nicht nur eine Quelle der guten Laune ist, sondern auch die Möglichkeit bietet, Gleichgesinnte zu treffen und neue Kontakte zu knüpfen. Bei ihren Auftritten reisen die Chormitglieder durch viele Städte, lernen Land und Leute näher kennen und unterstützen dadurch ihre Integration in die Gesellschaft.

Isabella Scherbumskaja