Das Gedenken an die Vertreibung und die Auseinandersetzung mit Gewalt und Unrecht sind nach wie vor wichtig.“

Standard

Eindrucksvolle Gedenkfeier

der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland in Friedland

Geden­ken vor der Fried­land­glo­cke

 

Voll besetzte Zuschau­er­rei­hen bil­de­ten den wür­di­gen Rah­men der zen­tra­len Gedenk­feier der Lands­mann­schaft der Deut­schen aus Russ­land, die am 1. Sep­tem­ber 2012 unter der Schirm­herr­schaft des nie­der­säch­si­schen Minis­ter­prä­si­den­ten David McAl­lis­ter in Fried­land statt­fand.

 

Die Gedenk­feier war in die­sem Jahr ins­be­son­dere dem 75. Jah­res­tag des „Gro­ßen Ter­rors“ in der Sowjet­union der Jahre 1937 und 1938 und dem 70. Jah­res­tag der ers­ten Ein­be­ru­fun­gen von deut­schen Frauen und Män­nern in die Zwangs­ar­beits­la­ger der so genann­ten Tru­dar­mee gewid­met.