Unser Einsatz geht weiter!

Standard

Liebe Lands­leute,

wie wir immer wie­der berich­tet haben, wer­den die Inte­gra­ti­ons­er­folge der Deut­schen aus Russ­land durch alle ernst zu neh­men­den Stu­dien als vor­bild­lich bezeich­net, und jeder, der sie als Belas­tung für die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land bezeich­net, lässt erken­nen, dass er in sei­nen Aus­sa­gen von Vor­ur­tei­len geblen­det ist.

Die Lands­mann­schaft der Deut­schen aus Russ­land leis­tet seit über 60 Jah­ren ihren Bei­trag zu die­ser Ent­wick­lung und hat Erfolge zu ver­zeich­nen, auf die wir stolz sein dür­fen. Allen unse­ren soli­da­ri­schen Mit­strei­tern, im Bun­des­vor­stand, in den Lan­des­grup­pen, in den ört­li­chen Glie­de­run­gen, danke ich von gan­zem Her­zen. Sie haben sich um unsere Volks­gruppe ver­dient gemacht!

Unsere Russlanddeutschen — Integration und Zukunft

Standard

Hanns-Sei­del-Stif­tung, 29. Novem­ber 2011

Unsere Russ­land­deut­schen — Inte­gra­tion und Zukunft

Refe­rat Adolf Fet­sch, Bun­des­vor­sit­zen­der

Zukunfts­per­spek­ti­ven der Russ­land­deut­schen aus der Sicht der Lands­mann­schaft“

Meine sehr ver­ehr­ten Damen und Her­ren,

mein wer­ter Bun­des­vor­stands­kol­lege Herr Dr. Eis­feld hat Sie über die wesent­li­chen Aspekte der Geschichte der Russ­land­deut­schen infor­miert, so dass ich mich in mei­nem Vor­trag aus­schließ­lich mit Erfol­gen und Pro­ble­men der Inte­gra­tion sowie Zukunfts­per­spek­ti­ven der Deut­schen aus Russ­land befas­sen werde.

Begin­nen will ich aber mit einem Rück­blick auf den Ver­lauf der Auf­nahme und Ein­glie­de­rung der Deut­schen aus Russ­land in den ver­gan­ge­nen sechs Jahr­zehn­ten

1950, im Grün­dungs­jahr der Lands­mann­schaft der Deut­schen aus Russ­land, leb­ten gerade ein­mal 70.000 mei­ner Lands­leute in der Bun­des­re­pu­blik.