„Von der Bühne in die Herzen“ – Kulturfest der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland Regensburg

Standard

„Von der Bühne in die Herzen“

„Kultur verbindet – Kultur verwurzelt – Kultur bereichert“. Mit diesen Worten brachte der Vorsitzende der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland, Waldemar Eisenbraun, die Idee hinter dem überregionalen Kulturfest „Von der Bühne in die Herzen“ auf den Punkt. Die Veranstaltung in Barbing in der Nähe von Regensburg wurde von den Ehrenamtlichen der Ortsgruppe Regensburg der Landsmannschaft organisiert und durchgeführt. Die Kulturveranstaltung wurde unter anderem durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

„Von der Bühne in die Herzen“

Musiker und Künstler aus ganz Bayern beteiligten sich am Kulturfest, wobei nicht nur Russlanddeutsche, sondern auch einheimische Musiker und Sänger, wie das Trio „Stubenmusik“ aus Donaustauf sowie Emil Meinl mit Stefanie Schönberger aus Hemau das Programm gestalteten. Künstler aus Augsburg, Hof, Selb, Nördlingen, Pocking, Dingolfing und Regensburg boten ein abwechslungsreiches Kulturprogramm.

Namhafte Ehrengäste richteten ihre Grußworte an die zahlreichen Gäste. So dankte der Bundestagsabgeordnete Peter Aumer der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland für das langjährige und unverzichtbare Engagement. Der Landtagsabgeordnete Martin Neumeyer sprach von der Brückenfunktion der Landsmannschaft, während der Landrat Herbert Mirbeth das Interesse an einer intensiveren Zusammenarbeit bekräftigte. Abschließend nannte der Barbinger Bürgermeister Albert Höchstetter viele positive Beispiele für eine erfolgreiche Integration der Deutschen aus Russland in seiner Gemeinde.

Das Publikum verfolgte mit Begeisterung die ansprechenden Darbietungen bis zum Schluss des über drei stündigen Bühnenprogramms. Alle Teilnehmer bekamen als Anerkennung eine Urkunde und einen Blumenstrauß überreicht. Dabei wurden Waldemar Mosbach und Ida Beck aus Neutraublind als Initiatoren des Kulturfestes besonders herausgestellt. „Macht es unbedingt wieder“: war die Rückmeldung vieler begeisterter Gäste.

(Mehr dazu in VadW)