Wanderausstellung


 
Das bundesweite Projekt Wanderausstellung „Deutsche aus Russland. Geschichte und Gegenwart“ wird durch das Bundesministerium des Innern und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert und bundesweit kostenfrei in den Schulen, Stadt- und Kreisverwaltungen, kirchlichen Einrichtungen, Bibliotheken, Bürgerhäusern, Banken, Sparkassen und anderen öffentlichen Räumen präsentiert.

Das Ziel der Wanderausstellung ist, die Öffentlichkeit über die Geschichte und Gegenwart der Deutschen aus Russland aufzuklären und somit bestehende Vorurteile über Deutsche aus Russland abzubauen. Dazu werden geschichtliche Hintergründe beleuchtet, warum die Deutschen nach Russland ausgewandert waren und warum sie 250 Jahre später wieder nach Deutschland zurückkehren.

Die Wanderausstellung informiert über die deutschen Spätaussiedler aus den Staaten der ehemaligen Sowjetunion und ihre Geschichte. Sie zeigt das Schicksal der deutschen Auswanderer nach Russland, ihr Leben in Russland und die Rückkehr der Nachfahren nach Deutschland auf Info-Tafeln, großen Wandkarten, durch eine Power-Point-Präsentation und Filmbeiträge auf einer Großleinwand.

Die Wanderausstellung der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. hat in den letzten drei Jahren vor der Corona-Pandemie mehr als 300.000 Besucherinnen und Besucher erreichen können. Über zwei Drittel davon waren im Schulalter. Die Corona-Pandemie hat auch unsere Präsenzveranstaltungen bundesweit gestoppt. Während dieser Zeit wurden neue interessante Video-Dokumentationen über die bewegte Geschichte der Deutschen aus Russland und zum Thema Integration vorbereitet, die im Rahmen der kostenfreien Online-Veranstaltungen präsentiert werden. Die Veranstaltungen im Format von Online-Seminaren, -Gesprächen und -Vorträgen zu verschiedenen Themen der Wanderausstellung richten sich nicht nur an die Mitglieder der LmDR und Landsleute, sondern auch an die bundesdeutsche Öffentlichkeit, die über die Geschichte, Kultur und Integration der Deutschen aus Russland als Erfolgsgeschichte in Deutschland informiert werden soll.

Anmeldungen zu Online-Veranstaltungen, Fragen und Vorschläge bitte an die Projektleiter der Wanderausstellung richten:

Jakob Fischer, Tel. privat: 09081-23706, Tel. mobil: 0171-40 34 329; E-Mail: J.Fischer@LmDR.de;
Eugen Eichelberg, Tel. 0152-57 52 57 90; E-Mail: E.Eichelberg@LmDR.de