Empowerment und Engagement. Integration durch gesellschaftliche Partizipation.


Gemeinwesenorientiertes Projekt im Kreis Groß-Gerau, Hessen

Wussten Sie schon, dass ehrenamtliches Engagement die Menschen glücklich machen kann? Wir können selbst den effektivsten Weg wählen, um unser Wohlbefinden zu steigern. Das bedeutet, wir können selbst entscheiden, bewusst oder unbewusst, was uns glücklich macht. Daher entscheiden sich viele Menschen für das ehrenamtliche Engagement. Für Menschen mit Migrationshintergrund bietet das ehrenamtliche Engagement viele weitere Möglichkeiten, zum Beispiel: Verbesserung der Sprachkenntnisse, Quereinstieg in den Beruf oder praktische Erfahrung in den verschiedenen Bereichen der Aufnahmegesellschaft. Deswegen richtet sich das Projekt „Empowerment und Engagement. Integration durch gesellschaftliche Partizipation“, kurz EmEIgeP, an Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, welche das Interesse am ehrenamtlichen Engagement haben.

Das EmEigeP-Projekt läuft ab dem 1. März 2020 im Kreis Groß-Gerau, Hessen, es wird von der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.v. angeboten und von dem Bundesministerium des Innern gefördert. Es ist das zweite vom BMI geförderte Projekt im Kreis Groß-Gerau, da es fast seit einem Jahr das Projekt „Identitätsfindung in einer heterogenen Gesellschaft“ (Idiheg) mit viel positiven Resonanz in der Gemeinde Groß-Gerau erfolgreich läuft. Das Ziel des Projekts ist Menschen mit Migrationshintergrund über die Vermittlung von Ehrenamtlichen aktiv in die Gesellschaft einzubinden und die Menschen ohne Migrationshintergrund zu motivieren, sie dabei zu unterstützen. Das Projekt setzt auf Empowerment, also auf Aktivierung und Beteiligung der Menschen mit Migrationshintergrund, als auch auf soziales Engagement.
Unser Angebot:
  • Aufbau und Erweiterung der Netzwerke
  • Pädagogische Unterstützung in Krisen und alltäglichen Situationen
  • Verbesserung der sozialen Kompetenzen
  • Erweiterung der Kenntnisse über Ehrenamtliche Tätigkeit
  • Erhöhung der Chancen für Quereinsteiger
  • Vorträge, Seminare und Workshops
  • EnglishClub (reguläres Treffen und Erfrischung der Englischkenntnisse)
  • individuelle ressourcenorientierte und lösungsorientierte Gespräche
  • individuellen Netzwerkkarten sowie VIP Karten mit dem Fokus auf Kompetenzen und Ressourcen für ehrenamtliches Engagement
  • Vermittlung in ein geeignetes Tätigkeitsfeld sowie Beratung über Fortbildungsmöglichkeiten
  • Mentoringprogramm und individuelles Mentoring-Matching
  • Ideen-Pool Entwicklung.

Facebook

Instagram
 
14/04/2022

LmDR-Mitglieder engagieren sich für die Menschen in und aus der Ukraine

Gemeinsam sind wir stark!
01/02/2023

Bildungsreise nach Augsburg am 24.-26.02.

Am 24.-26. Februar laden wir euch nach Augsburg zum Bildungsseminar „Demokratien unter Druck“ ein!
31/01/2023

30 Jahre Spätaussiedler in Bayern und vier Jahre BKDR

Am 27. Januar 2023 haben der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder und die Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, Ulrike Scharf, an der Veranstaltung anlässlich 30 Jahre Spätaussiedler in Bayern sowie vier Jahre Bayerisches Kulturzentrum der Deutschen aus Russland (BKDR) Nürnberg teilgenommen.
19/01/2023

Die Härtefallregelung für Spätaussiedler in Rente

Die geplante Zuwendung von 2.500 Euro aus dem sogenannten „Härtefallfonds“ für Spätaussiedler*innen in Rente kann ab sofort beantragt werden.