LmDR-Themenwochen – Deutsche aus Russland im Fokus


Liebe Freundinnen und Freunde,

das Corona-Virus hat unser Leben - ob wir es wollen oder nicht - fest im Griff. Um der Langweile ein wenig entgegen zu wirken, haben wir für euch eine Reihe von spannenden Postings rund um das Thema „Deutsche aus Russland" eingeplant.

Wir starten in unsere erste Themenwoche und freuen uns euch die nächsten Tage ausgewählte Beiträge rund um das Thema „Russlanddeutsche Kultur“ vorstellen zu dürfen: Literatur, Musik, Kunst, Film und Theater. Seid gespannt und unterstützt gern unsere Postings mit einem Like, einem Kommentar oder durch Teilen. Folgt uns auch auf unserem Instagram-Kanal unter Instagramm LmDR e. V.

Und nun los geht’s! Den heutigen Tag widmen wir der russlanddeutschen Literatur. Darüber wurde bereits viel gesprochen und geschrieben, doch immer wieder stellt sich die Frage: Was ist eigentlich russlanddeutsche Literatur? Welche Autorinnen und Autoren, welche Werke zählen dazu und welche nicht? Wir freuen uns auch über eure Meinungen, Tipps, Hinweise und aktive Teilnahme an unseren Diskussionen! (Denkt dabei bitte immer an die Netiquette!)

Euer LmDR-Team

Tipp: Unter dem folgenden Link findet ihr den YouTube-Kanal „Kultur der Russlanddeutschen“ mit einigen spannenden Interviews und Beiträgen. Der Kanal ist auf Initiative der „AG für Kulturpflege“ beim „Heimatverein der Deutschen aus Russland e. V.“ entstanden, zwecks Popularisierung des Wissens über die Russlanddeutschen. Schaut vorbei - es lohnt sich!
Youtube-Kanal von AG für Kulturpflege

07/04/2020

Historischer Forschungsverein der Deutschen aus Russland e. V.

Wer in die Tiefen der Geschichte eintauchen möchte, findet auf der Homepage des Historischen Forschungsvereins der Deutschen aus Russland e. V. jede Menge nützliche und ...
06/04/2020

Frauenstimmen in der russlanddeutschen Literatur: Nora Pfeffer

NORA PFEFFER: Lyrikerin, Essayistin, Übersetzerin, Nachdichterin, Literaturkritikerin und Kinderbuchautorin. Eine starke Frau mit vielen Facetten, einer beeindruckenden Biografie und einem bewegenden Schicksal. Mit ihren Werken gehört sie unumstritten zu den wichtigsten russlanddeutsche Autorinnen...
02/04/2020

Tipps gegen den Hunger / Rezepte

Piroggen (Pirekjen) mit Beeren Rezept von Lilia Eckert Mois met jebrudene Echike (Milchsoße mit gebratenen Kartoffeln) Rezept von Olga Friesen
02/04/2020

Geschichte der Deutschen aus Russland

Wer sich zu der Geschichte der Deutschen aus Russland einen Überblick verschaffen möchte, muss sich nicht gleich unzählige Geschichtsbücher kaufen und sich tagelang dadurch kämpfen.Wir haben für euch ein paar Beiträge zusammengestellt, die euch die wichtigsten Informationen zu den geschichtlichen Station der Deutschen aus Russland liefern.
02/04/2020

Gebrentemelsupp, Twoiback, Lewerwoscht, Riwelkuchen & Strudel

Geht es nur uns so oder verbringen wir alle seit den Corona-Ausgangsbeschränkungen mehr Zeit in der Küche und beim Essen? Warum dann nicht ein paar leckere russlanddeutsche Rezepte ausprobieren?
31/03/2020

Es ist nie zu spät zu erfahren, wer man eigentlich ist

Warten auf Waldemar“ (engl. Originaltitel „Waiting for Waldemar“) ist ein bewegender Dokumentarfilm, der die Geschichte eines jahrzehntelangen Wartens auf einen im Krieg verschollenen Vater erzählt.
31/03/2020

Russlanddeutsche Filme

In den letzten Jahren gab es eine positive Entwicklung in der russlanddeutschen Filmlandschaft. Ob als Protagonisten des Films, als Besetzung von Haupt- und Nebenrollen, als Regisseure und Produzenten: Nach und nach erobern die Russlanddeutschen immer mehr die Filmlandschaft.Wer gezielter nachforscht, stellt ziemlich schnell fest, dass es eine Reihe von Produktionen gibt, die über die Geschichte, Umsiedlung in die Bundesrepublik Deutschland und den Integrationsprozess der Russlanddeutschen erzählen.
31/03/2020

Deutsches Schauspieltheater Temirtau/Alma-Ata

Kasachstan wurde nicht zufällig als Standort des deutschen Theaters gewählt. Zu dieser Zeit lebten in der Republik fast eine Million Russlanddeutsche. Aber auch für Hunderttausende Russlanddeutsche, zerstreut in der ganzen Sowjetunion, bedeutete ein deutsches Nationaltheater das Erwachen des nationalen Selbstbewusstseins und die Rückkehr zu ihren Wurzeln.
26/03/2020

Theater

Eleonora Hummel, „Die Wandelbaren“ – Roman zur Geschichte des Deutschen Schauspieltheaters Temirtau und Rose Steinmark, „Das Schicksal eines Theaters“