Hartmut Koschyk: Tag der offenen Tür ein voller Erfolg

Standard
Bild-7

Kristina Steinle, Eleonora Heinze, Helena Kolb, Hartmut Koschyk, Waldemar Eisenbraun, Johann Thiessen

Pünktlich zum Besuch des Bundesinnenministers Thomas de Maizière beim Tag der offenen Tür in seinem Innenministerium ließ der Dauerregen des Vormittags nach. Bundesminister De Maizière wurde von seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im BMI mit viel Herzlichkeit empfangen.

Mit großer Freude hat der Bundesbeauftragte für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB, gemeinsam mit seinem Bundestagskollegen Heinrich Zertik MdB und den Partnern am Stand, dem Minderheitensekretariat und der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland den Bundesinnenminister begrüßt.

Weiterlesen…

Weitere Fotos

Kranzniederlegung am Gedenkstein der Deutschen aus Russland in Berlin

Standard
Kranzniederlegung_Berlin_2014

Dirk Altenburg, Alexander Rupp, Helge Klassohn, Dr. Katharina Dang, Waldemar Eisenbraun

31.08.2014, Berlin

Ehrengäste und Redner:

Dirk Altenburg, Vorsitzender des Integrationsausschusses des BVV Marzahn-Hellersdorf von Berlin

Alexander Rupp, Vorsitzender der Landesgruppe Berlin-Brandenburg der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V.

Helge Klassohn, Beauftragter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland
für die Fragen der Spätaussiedler und Heimatvertriebenen

Dr. Katharina Dang, Pastorin der Evangelischen Kirchengemeinde Berlin-Marzahn/Nord

Waldemar Eisenbraun, Bundesvorsitzender der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland

Die Mitwirkenden:
Integrationsbeauftragte des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf Frau Elena Marburg durch finanzielle Unterstützung, Chor INA e.V., Vision e.V., Lyra e.V.

BMI: Hartmut Koschyk präsentiert sich gemeinsam mit der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland am Tag der offenen Tür

Standard

KoschykUnter dem Motto “Informieren und Gewinnen” präsentiert sich der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten gemeinsam mit der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. am Tag der offenen Tür am 30. und 31. August 2014, täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr, im Bundesministerium des Innern.

Neben aktuellen Informationen zur Aussiedler- und Minderheitenpolitik erwartet Sie ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen.

BdV begrüßt Beschluss der Bundesregierung einen jährlichen „Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung“ einzuführen

Standard

BdV-Pressemitteilung, 27.08.2014

BdV-Logo

Die Bundesregierung der großen Koalition hat am 27. August 2014
beschlossen, einen nationalen „Gedenktag für die Opfer von Flucht
und Vertreibung“ einzuführen.
Hierzu erklärt BdV-Präsidentin Erika Steinbach MdB:

Sozialministerin Müller: “Bayerns Drängen hatte Erfolg”

Standard

Nationaler Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung

München, 27. August 2014 / Pressemitteilung 208.14

m_mueller

Sozialministerin Müller: “Bayerns Drängen hatte Erfolg”

“Bayern drängt seit langem auf ein Gedenken an die deutschen Opfer von Flucht, Vertreibung und Deportation auf nationaler Ebene. Dieses nachhaltige Drängen hat sich gelohnt: Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, zukünftig am 20. Juni den Gedenktag für Opfer von Flucht und Vertreibung zu begehen”, freute sich Bayerns Sozialministerin Emilia Müller.

Initiative, die Unterstützung fand

Standard

Höhepunkt der „Frankenberger Integrationswochen“ soll ein „Tag der Begegnung“ sein

Auf dem Bild: Nach der Pressekonferenz im Rathaus Frankenberg (Eder), Hessen, am 20.08.2014, Josef Schleicher, Projektleiter, Irina Hoff, Initiatorin und Rüdiger Heß Bürgermeister

Seit sie 2012 die „Frankenberger Integrationswochen“ initiierte, ist Irina Hoff im hessischen Frankenberg keine unbekannte Person. Sie genießt volles Vertrauen und Unterstützung von vielen Russlanddeutschen, sowie auch des Bürgermeisters Rüdiger Hess. Seine Neuwahl hat der engagierte Politiker auch den Stimmen der Neubürger zu verdanken. Eine Präsentation der landsmannschaftlichen Wanderausstellung „Volk auf dem Weg“ in der Kreissparkasse, Projektunterricht zum Thema „Migration und Integration“ in städtischen Schulen und ein Begegnungstag haben nachhaltig dem guten Ruf der Russlanddeutschen beigetragen. Die örtlichen Medien berichteten über alle Veranstaltungen und etliche erfolgreiche Integrationsschicksale, darunter auch über Irina Hoff.

BdV-Kulturpreis 2014 – Ehrengabe für „Birkenhain“

Standard

web-4Tanzensemble „Birkenhain“ hält russlanddeutsches Brauchtum lebendig

Im Rahmen des Zentralen Tages der Heimat des BdV-Landesverbandes Bayern in Passau am 20. Juli 2014 unter dem Motto „Deutschland geht nicht ohne uns“ fand auch die Verleihung des diesjährigen Kulturpreises statt. Vor Hunderten Gästen aus ganz Bayern im historischen Saal des Alten Rathauses von Passau lobte die Festrednerin Emilia Müller, Bayerische Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, die Leistungen und das beachtliche ehrenamtliche Engagement der Vertriebenen und Aussiedler. Sie betonte insbesondere die Bedeutung des Ehrenamtes, das der Freistaat nicht nur ideell fördere. Mit dem von ihrem Ministerium gesponserten BdV-Kulturpreis werden künstlerische, literarische und wissenschaftliche Beiträge oder solche aus dem Bereich der Brauchtumspflege ausgezeichnet. Auch diesmal wurden Landsleute gewürdigt, die mit ihrem Engagement ihre Heimat leben und dadurch zur kulturellen Vielfalt, dem Zusammenhalt und der Vitalität des Gemeinwesens in unserem Lande beitragen. Der Hauptpreis ging an den 1925 im siebenbürgischen Rosenau geborenen Schriftsteller und Publizisten Hans Bergel. Mit der ersten Ehrengabe wurde die Riesengebirgs-Trachtengruppe München ausgezeichnet, die zweite Ehrengabe würdigte das Engagement des russlanddeutschen Tanzensembles „Birkenhain“ aus dem oberfränkischen Schlüsselfeld-Aschbach. BdV-Vizepräsident und -Landesvorsitzende Christian Knauer überreichte die Auszeichnungen.

Goldene Ehrenplakette des BdV für Bundeskanzlerin Merkel

Standard
Deutschland, Berlin, Bundestag, CDU/CSU Fraktionssitzung, Angelas Merkel, Heinrich Zertik, Volker Kauder, 06.11.2013 Foto: Christian Thiel, ( email: mail@cthiel.com, mobil: +49(0)177-4815403, Nutzung nur mit Honorar, Belegexemplar, Namensnennung  no modelrelease )

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel mit Heinrich Zertik (MdB)

Hierzu erklärt BdV-Präsidentin Erika Steinbach MdB:
Am Samstag, den 30. August 2014 werden wir in Berlin Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel im Rahmen des Tages der Heimat die Ehrenplakette des BdV in Gold verleihen. Sie ist die erste Persönlichkeit in der Geschichte unseres Verbandes, der diese Ehre zuteil wird.

Diese Auszeichnung ist neu geschaffen worden, um die Verdienste der Bundeskanzlerin besonders zu würdigen.

Hartmut Koschyk besucht das Haus der Deutschen aus Russland in Stuttgart

Standard

Landsmannschaft im Gespräch mit dem Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen

Koschyk-BV

Ernst Strohmaier, Johann Thießen, Leontine Wacker, Hartmut Koschyk, Waldemar Eisenbraun, Alexander Rupp

05.08.2014, Stuttgart
Im Vorfeld der Feier zum 64. Jahrestag der Unterzeichnung der Charta der deutschen Heimatvertriebenen besuchte der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk (MdB), das Haus der Deutschen aus Russland in Stuttgart, in dem auch die Bundesgeschäftsstelle der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland angesiedelt ist.

An der breiten Gesprächsrunde beteiligten sich die Bundesvorstandsmitglieder Waldemar Eisenbraun, Leontine Wacker, Johann Thießen und Alexander Rupp, Bundesgeschäftsführer Ernst Strohmaier sowie