Änderung des Bundesvertriebenengesetzes (BVFG)

Standard

BVA__logoDas 10. Gesetz zur Änderung des BVFG wurde vom Bundestag verabschiedet und ist am 14. September in Kraft getreten.

Das Gesetz beinhaltet viele Verbesserungen für Spätaussiedler und einzubeziehende Ehegatten und Abkömmlinge. Für Spätaussiedler werden die Aufnahmevoraussetzungen und für ihre Ehegatten und Abkömmlinge die Möglichkeiten der Einbeziehung wesentlich erleichtert. (weiterlesen)

***   ***   ***

Sie haben noch Fragen an das Bundesverwaltungsamt (BVA)?

Während der Servicezeit (Montag – Freitag: von 08:00 bis 16:30 Uhr) stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Nutzen Sie auch unser Online-Kontaktformular, um uns Ihre Wünsche und Anregungen mitzuteilen.

Allgemeine Auskunft

Telefon: 0228 99 358 – 9192
Telefax: 0228 99 358 – 9361
E-Mail: spaetaussiedler@bva.bund.de

Spätaussiedlerzahlen von Januar bis September 2013

Standard

In den ersten drei Quartalen des Jahres 2013 sind 1.485 Personen als Spätaussiedler oder als deren Angehörige in Friedland registriert worden. Das sind 174 Personen mehr als im Vergleichszeitrum 2012. 1452 Personen kamen aus den Nachfolgestaaten der Sowjetunion, 7 aus Polen und 26 aus Rumänien. 386 Personen (26 %) wurden als Spätaussiedler, 874 als Ehegatten oder Abkömmlinge (59 %) und 225 als sonstige Familienangehörige (15 %) aufgenommen. Insgesamt sind 6.205 neue Anträge auf Aufnahme aus eigenen Recht bzw. auf Einbeziehung gestellt worden.

Das Bundesverwaltungsamt (BVA) hat für 2.277 Personen positiv über die Aufnahme entschieden.

Quelle: BdV-Newsletter 2013 / Nr. 13

Russlanddeutscher Kulturpreis

Standard

Bereits zum achten Mal wurde am 22. Oktober im Weißen Saal des Neuen Schlosses in Stuttgart der Russlanddeutsche Kulturpreis des Patenlandes der Landsmannschaft, Baden-Württemberg, verliehen. Mit dem Hauptpreis wurde die Literaturwissenschaftlerin Dr. Elena Seifert ausgezeichnet, der Förderpreis ging an die Journalistin Merle Hilbk, die Ehrengabe an die Autorin Agnes Gossen-Giesbrecht.

Tage der Russlanddeutschen Kultur in Berlin

Standard

„Kultur bildet und stärkt die Integration“

Tage der Russlanddeutschen Kultur in Berlin
Unter dem anspruchsvollen Motto „Kultur bildet und stärkt die Integration“ fanden vom 9. bis 23. Oktober zum 14. Mal die traditionellen Tage der russlanddeutschen Kultur in Berlin statt, durchgeführt von der Landesgruppe Berlin-Brandenburg der Landsmannschaft.